Schlagwort: Raspberry Pi

Make In Class – Erasmus+ Projekt – Präsentation auf den Münchner Wissenschaftstagen

Make In Class – Erasmus+ Projekt – Präsentation auf den Münchner Wissenschaftstagen

Make In Class – Developing Maker-based Learning paths in class to prevent early school leaving

Auf den 18. Münchner Wissenschaftstagen präsentierten FabLab München e.V. und der Maker Space des Gymnasiums Neubiberg 4 Tage lang das Erasmus+ Projekt „Make in Class“! Entwicklung und Integration von neuen Technologien in den Regelunterricht.

Mehrere Partner aus Europa (Italien, Spanien, Malta und Deutschland) erarbeiten ein Handbuch wie Maker based Activities in den Lehrplan integriert werden können, um schwache und unmotivierte SchülerInnen der Sekundarstufe, wieder fürs Lernen zu begeistern, um einen frühen Schulabbruch zu verhindern.

 

Dieses Projekt ist Anfang Oktober angelaufen und wird koordiniert von Co.Meta aus Italien (Fano). Weitere Partner sind Polo3 aus Italien, MCast aus Malta, ByLinedu und IS El Clot aus Spanien und das Neubiberger Gymnasium.

In einem ersten Schritt wird nun eine Competence Map erarbeitet. Hierzu muss jeder Partner mind. 5 Interviews mit Experten aus FabLabs oder verwandten Labs führen.

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im nächsten Schritt werden die Bedürfnisse auf Seiten der Lehrer, die noch keinerlei Erfahrung mit diesen Maker Based Activities (3D Druck, Lasercut, Elektronik, Programmierung) haben, mit Hilfe von Fragebögen erarbeitet.

Langfristig suchen wir noch viele interessierte Partner, die auch genau in diese Richtung gehen wollen und uns bei der Umsetzung nämlich der Integration in den Regelunterricht unterstützen wollen.

 

 

 

 

 

Gerne bei Birgit Kahler melden!

FabLab Kids auf dem Kinder Kultur Sommer

FabLab Kids auf dem Kinder Kultur Sommer

Bei sehr warmen Temperaturen hatten wir wieder eine sehr spannende Zeit auf dem KiKS, dem Kinder Kultur Sommer auf der Theresienhöhe, mit vielen sehr interessierten Kindern und Eltern, die jetzt wahrscheinlich alle daheim am 3D Modellieren sitzen und neue Dinge erschaffen! Als Dankeschön fürs 3D Modellieren ausprobieren gab es dann auch von Schülern eigens entworfene WM Pokale als Geschenk, oder kleine Minecraft oder Pokemon Figuren. Die 3D Modelle der Kinder konnten aus Zeitgründen nicht gedruckt werden. Aber wir freuen uns, alle mal im FabLab München zu sehen, bei dem ein oder anderen Kurs!

Vielen Dank an dieser Stelle an Joe, Stoffel, Moritz, Andreas, Birgit, Mitra und die Schülerfirma Jungs, die alle den Stand aufgebaut und super gut betreut haben!

Hut ab! Ihr seid der Wahnsinn!

 

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Du willst wissen, was einen Computer zum Laufen bringt? Was in Deinem Smartphone steckt, Du aber nicht anfassen kannst? Woher Roboter wissen, was sie tun sollen?
Wenn Dich diese Fragen neugierig machen, dann ist das Coding Camp im FabLab genau das richtige für Dich – denn hier erfährst Du, wie man Rechnern Befehle gibt und Programme zum Laufen bringt.

Weil Computer nur sehr einfache Befehle verstehen, ist die Aufgabe herausfordernder als man vielleicht denkt. Deshalb fangen wir möglichst einfach an. Im Laufe der Kurstage programmieren wir einfache, textbasierte Computerspiele wie Galgenraten, Mastermind oder Tic-Tac-Toe. An jedem der drei Termine werden wir anhand eines Spiels Grundlagen der Programmierung erlernen.

Wir arbeiten dabei mit der Programmiersprache Python auf Raspberry Pi Computern. Diese sind zwar nicht größer als ein Päckchen Spielkarten, bringen aber alles mit, was man zum Programmieren braucht.
Jede/r nimmt am Ende des Kurses seinen/ihren Minirechner mit nach Hause und kann dort weiter herumexperimentieren und weitere Spiele oder andere Programme entwickeln.
In den Kurspausen werden wir Gehäuse für die Raspberrys entwerfen, mit Lasercuttern ausschneiden und gravieren und zusammenbauen.

Termine & Teilnehmer/innen

NEU: Pfingstferien: 12.06.2019 bis 14.06.2019 jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr

Unser Raspberry Pi & Python Coding Camp besteht aus drei Terminen und ist auf 10- bis 14-jährige Anfänger/innen ausgerichtet, die bisher noch nicht programmiert haben. Voraussetzungen sind geübter Umgang mit Tastatur und Maus.
Um bestmögliche Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf maximal vier Kinder beschränkt.

Material

In den Kursgebühren sind bereits Materialkosten in Höhe von 60,- EUR enthalten. Hierfür erhält jede/r Teilnehmer/in:

  • einen Raspberry Pi 3 Mini-Computer, inkl. Kühlkörper und geeigneter Stromversorgung
  • eine SD-Karte mit eingerichtetem Betriebssystem und Programmierumgebung; diese wird bereits während des Kurses von den Teilnehmern genutzt, so dass zu Hause mit den eigenen Kursergebnissen weitergearbeitet werden kann
  • ein Gehäuse, das wir mit den Möglichkeiten des FabLabs in den Kurspausen anfertigen und individuell mit Gravuren gestalten

Um den Raspberry Pi im Anschluss an den Kurs zu Hause weiter betreiben zu können, werden noch folgende Dinge benötigt, die nicht in den Materialkosten enthalten sind:

  • USB Maus und Tastatur
  • HDMI Kabel
  • Monitor, oder alternativ TV mit HDMI-Eingang
  • Falls der Rechner Teil eines kabelgebundenen Netzwerks werden soll, wird ein Ethernet-Kabel benötigt. Der Raspberry Pi ist grundsätzlich auch WLAN-tauglich, sollte dabei aber nicht zu weit vom Accesspoint/Router stehen.

Tickets

Tickets kaufen über Eventbrite

Bitte beachte:
im Normalfall finden all unsere Kurse und Workshops auch so statt, wie hier angegeben.
Es kann in Ausnahmefällen aber vorkommen, dass es Änderungen gibt oder die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden wir Dich über die bei Eventbrite hinterlegte Email-Adresse informieren.

Open FabLab

Open FabLab

Von 13 bis 18 Uhr können Interessierte heute (8.4.) die Räumlichkeiten, Maschinen und Mitglieder des FabLab München e.V. kennenlernen. Das Wetter soll fantastisch werden, so dass man es einfach in den Sonntagsspaziergang einbauen kann ;-)!

Bis gleich in der Gollierstr. 70E im Gewerbehof Westend.

Euer FabLab Team

3dCraft PRO – Profi Modelle für Minecraft

3dCraft PRO – Profi Modelle für Minecraft

Wenn Du schon einen unserer der 3DCraft Kurse besucht oder schon mit Tinkercad Erfahrung gesammelt hast und es selbstständig bedienen kannst ist das der Aufbaukurs der richtige für Dich. Lerne fortgeschrittene Tinkercad-Funktionen und plane einen erstaunlichen Minecraft Bau. Zusätzlich werden wir in Minecraft das Tool Worldedit kennenlernen, in dem Du zusätzliche und zeitsparende Funktionen für das Bauen lernen wirst.

Jedes Werk wird nach dem Kurs auf einen Bauserver geladen, sodass Du die Möglichkeit haben wirst Deine Gebäude zu erweitern und dich mit den Kursteilnehmer auf einem sicheren Server immer wieder treffen kannst.

Hier Buchen!

Der Kurs richtet sich an Kinder, im Alter von 10 bis 16 Jahren, die schon den Kurs 3DCraft besucht oder schon gute Erfahrung mit Tinkercad gesammelt haben.

Maximal 6 Teilnehmer/innen.

Info zu den 3D-Objekten: die Werke der Kinder werden in der Regel nach dem Workshop ausgedruckt und können 3-6 Tage nach dem Workshop im Fablab abgeholt werden.

Open Code Days im FabLab und in Grundschulen ein voller Erfolg

Open Code Days im FabLab und in Grundschulen ein voller Erfolg

Eine Vielzahl an Programmierstationen begeisterten Kids von 5 bis 16 Jahren fürs Coden… trotz schönstem Herbstwetter kamen alle Angemeldeten, kosteten jede Minute aus und testeten sich durch alle Robotersysteme…von BBC MicroBit, über Dash and Dot, Lego WeDo, Lego Boost und EV3 bis hin zu Jumping Drohnen. Dank der Förderung durch Meet and Code  konnten zusätzlich zu den von Bosch gestifteten IPads noch einige Roboterbausätze angeschafft werden, die jetzt fleißig zum Einsatz kommen. Vielen Dank hierfür!!  Für die Kleinsten hatten wir Dank freundlicher Leihgabe der Firma Primo Toys mehrere Cubetto Roboter am Start und konnten auch für Nichtleser auf einfache und ansprechende Art fürs Programmieren begeistern. Auch in den Grundschulen kommen die Programmiertage sehr gut an, so freuten sich schon die 2. und 3. Klässler der Gänseliesel GS, die 2., 3. und 4. Klässler der Lehrer Wirth Grundschule und bald auch die 2. Klässler der Guldein GS über eine spannende Einführung in die Welt des Programmierens.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen