Schlagwort: gestaltung

Anne Frank Mädchen Techniktage im FabLab

Anne Frank Mädchen Techniktage im FabLab

Wearables – 3D Druck -Lasercutten

Auch dieses Jahr wieder ein Erlebnis, sowohl für FabLab als auch für die 30 Mädchen der 6. Klassen der Anne Frank Realschule in Pasing. 2 Tage lang kamen die Mädels ins FabLab München, um alles rund um Maker, DiY und computergesteuerte Maschinen kennenzulernen und an einem Projekt zu arbeiten.

Dieses Jahr haben sich Tatjana Pratschke und Anna Blumenkranz als neues Betreuungsteam von Seiten FabLabs etwas ganz Neues ausgedacht. Neben 3D Modellierung und Druck und Lasercutten konnten die Mädchen ihre Klamotten zusätzlich mit leitendem Faden und Elektronik (Wearables / E-Textiles) aufpimpen und zum Leuchten bringen. Nebenbei lernten sie hier alles rund um Stromkreise und übten sich in Fingerfertigkeiten wie Nähen.

Am Präsentationsabend in der Schule gab es dann eine Modenschau der Mädchen mit all den selbstgenähten Leuchtherzen, Äpfeln, Burgern und Taschen, verziert mit LEDs und 3D Drucken, sowie gelaserten Schriftzügen. Ein sehr schöner Abend,  bei dem die Begeisterung übersprang.

 

 

Make In Class – Erasmus+ Projekt – Präsentation auf den Münchner Wissenschaftstagen

Make In Class – Erasmus+ Projekt – Präsentation auf den Münchner Wissenschaftstagen

Make In Class – Developing Maker-based Learning paths in class to prevent early school leaving

Auf den 18. Münchner Wissenschaftstagen präsentierten FabLab München e.V. und der Maker Space des Gymnasiums Neubiberg 4 Tage lang das Erasmus+ Projekt „Make in Class“! Entwicklung und Integration von neuen Technologien in den Regelunterricht.

Mehrere Partner aus Europa (Italien, Spanien, Malta und Deutschland) erarbeiten ein Handbuch wie Maker based Activities in den Lehrplan integriert werden können, um schwache und unmotivierte SchülerInnen der Sekundarstufe, wieder fürs Lernen zu begeistern, um einen frühen Schulabbruch zu verhindern.

 

Dieses Projekt ist Anfang Oktober angelaufen und wird koordiniert von Co.Meta aus Italien (Fano). Weitere Partner sind Polo3 aus Italien, MCast aus Malta, ByLinedu und IS El Clot aus Spanien und das Neubiberger Gymnasium.

In einem ersten Schritt wird nun eine Competence Map erarbeitet. Hierzu muss jeder Partner mind. 5 Interviews mit Experten aus FabLabs oder verwandten Labs führen.

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im nächsten Schritt werden die Bedürfnisse auf Seiten der Lehrer, die noch keinerlei Erfahrung mit diesen Maker Based Activities (3D Druck, Lasercut, Elektronik, Programmierung) haben, mit Hilfe von Fragebögen erarbeitet.

Langfristig suchen wir noch viele interessierte Partner, die auch genau in diese Richtung gehen wollen und uns bei der Umsetzung nämlich der Integration in den Regelunterricht unterstützen wollen.

 

 

 

 

 

Gerne bei Birgit Kahler melden!

Be a Maker Girl – Mädchentag am 8.10. 15 bis 18.30 – kostenlos

Be a Maker Girl – Mädchentag am 8.10. 15 bis 18.30 – kostenlos

Anlässlich des internatonalen Mädchentags bieten FabLab München e.V. in Kooperation mit Amanda einen Workshop nur für Mädchen an und das ganze auch noch kostenlos. Für alle Girls im Alter von 10 bis 16 meldet Euch an unter info@amanda-muenchen.de es sind noch Plätze frei für den 8.10. 15 -18.30 im FabLab München.

Entwerfe – Baue- Fabriziere – sei eine Macherin! Bei uns kannst Du deine eigenen Projekte verwirklichen. Modelliere am Computer und drucke deine Entwürfe am 3D-Drucker aus oder schneide sie mit dem Lasercutter aus.

Anmeldung unter:
info@amanda-muenchen.defreudig mit FabLab München e.V..

Monumente der Welt

Monumente der Welt

Dieses Mal fand unsere Minecraft-Werkstatt zum ersten Mal in den Pfingstferien statt. Für die zehn glücklichen Kinder, die Tickets ergattert hatten, waren es drei besondere Tage in denen sie sich mit anderen über Minecraft austauschen und neues über Technik und die Welt des FabLabs lernen konnten.

Weiterlesen Weiterlesen

Mini-Roboter selber bauen – 3D modellieren und löten als Geburtstagsevent

Mini-Roboter selber bauen – 3D modellieren und löten als Geburtstagsevent

Pimpe deinen persönlichen Laufbürsten Roboter. Dazu lernst Du 3D modellieren, um dir den Kopf Deines Roboters in 3D zu modellieren. Ist er modelliert wandeln wir in in G-Code um, damit wir den 3D Druck starten können.

Während die Drucker die Köpfe drucken, fangen wir zu löten an, lernen Lötstation, Zinn, Seitenschneider und Abisolierer kennen und löten unseren kleinen Brizzlebot.  Dabei lernen wir alles über Abisolieren, Verzinnen, Stromkreise und Löten.

Am Ende setzen wir Deinen Roboter aus allen Einzelteilen mit der Heißklebepistole zusammen. Dabei kannst Du aus einer großen Palette an Materialien noch weitere Verschönerungen an Deinem Robi vornehmen… Arme aus Biegeplüsch, oder verschiedenste elektronische Bauteile zum Verzieren …
Am Ende lassen wir die Roboter mit den anderen tanzen und um die Wette putzen.

Damit  jeder Brizzlebot einen Namen hat, lasern wir uns auch ein kleines Schildchen aus MDF aus mit dem Lasercutter.

Dieser Kurs richtet sich an Mädchen und Jungen ab 9 Jahre.

max 10 Kinder

Geburtstagstermine machen wir gerne auf Anfrage aus :-)!

3D Druck – Geburtstagsparty

3D Druck – Geburtstagsparty

Mach‘ Deinen Geburtstag zu einem ganz besonderen Tag und lerne mit Deinen Freunden die Möglichkeiten der 3D-Modellierung und des 3D-Drucks kennen!

Du und Deine Freunde wollten schon immer wissen, wie ein 3D-Drucker funktioniert und wie man seine eigenen Ideen mit dem 3D-Drucker umsetzen kann?

Dann ist die 3D-Druck-Geburtstagsparty im FabLab München genau das richtige. Ihr lernt, wie man dreidimensionale Gegenstände mit einem 3D-Modellierungsprogramm entwirft und diese dann in 3D ausdruckt. Egal ob Monster und Fabelwesen, Wolkenkratzer und Festungen, Autos oder Raketen – mit einem 3D-Drucker ist (fast) alles möglich.

Der Workshop richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 16 Jahren und kann von maximal 10 Kindern besucht werden. Eine Computermaus sollten alle Teilnehmer/innen bedienen können, darüberhinaus sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Ablauf und Möglichkeiten – 3D-Druck-Kindergeburtstags-Party

Geburtstags-Party für max. 10 Kids.

Die Kinder bekommen zunächst eine Einführung zu den 3D-Druckern und in ein 3D-Designprogramm. Dann geht es an die Arbeit – jeder entwirft entsprechend der eigenen Fantasie ein eigenes Kunstwerk. Für Kinder, die bereits versiert im Umgang mit Computern sind, besteht auch die Möglichkeit, ein von innen beleuchtetes Objekt zu entwerfen.

Während des Workshops kann flexibel eine Pause zum Essen, Trinken und/oder Bescheren eingelegt werden. Bitte teilen Sie uns unter geburtstag@fablabkids.de Ihre Planungswünsche mit, damit wir diese gemeinsam besprechen und einplanen können.

Da ein einzelner 3D-Druck mehrere Stunden in Anspruch nimmt, erstellt jedes Kind einen Entwurf, der nach dem Workshop ausgedruckt wird. Die Ausdrucke sind in der Regel ca. 14 Tage nach dem Workshop fertig und werden an die Familie des Geburtsstagskindes verschickt. Bitte teilen Sie dem Kursleiter Ihre Adresse mit.
Um den Druckprozess schon vor Ort kennenzulernen, werden 3D-Drucker während des Workshops in Gang gesetzt und erzeugen kleine Demo-Objekte, so dass alle Kinder schon ein gedrucktes Mitbringsel am Tag der Feier mitnehmen können.

Im Preis sind die Kurs-Gebühren enthalten – die Materialkosten für das eigene 3D-Druck-Objekt, das jedes Kind ausgedruckt bekommt, in Höhe von insgesamt 20,- EUR sind gesondert vor Ort zu Beginn beim Kursleiter zu bezahlen, darin enthalten ist auch die Versandpauschale.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen