Schlagwort: kinder

Elektronik- und Lötkurs: Winkdings

Elektronik- und Lötkurs: Winkdings

Wir löten ein „Winkdings“, ein einfaches POV-Gerät (POV = Persistance of Vision, zu Deutsch: Bildnachwirkung), mit dem man in die Luft malen kann. Dabei lernen wir die Grundlagen des Stroms, der Elektronik und des Lötens kennen.

Wir bauen dazu zuerst eine kleine Schaltung mit einer LED, die wir zum Leuchten bringen. Im Anschluss machen wir eine einfache Lötübung.

Im Laufe des Workshops lötet jedes Kind sein eigenes Winkdings. Das Winkdings ist so etwas wie eine einreihige LED-Anzeige, deren angezeigtes Muster oder Symbol erst durch Bewegung sichtbar wird. Hier wird der Effekt der Persistance of Vision (POV) ausgenutzt.

Jedes Kind bekommt seine eigene Platine, die es im Rahmen des Events mit diversen Bauteilen, wie z.B. LEDs, Mikro-Controller und Widerständen, bestückt und diese auch selbst verlötet. Dafür steht jedem Kind ein eigener Lötplatz zur Verfügung.

Neben dem Erwerb der Fähigkeiten zum Bestücken und Löten einer einfachen Platine, nimmt jeder Teilnehmer noch einen netten Gimmick – sein eigenes Winkdings – mit nach Hause.

Die Materialkosten von 10,00 EUR sind bereits in den Kursgebühren enthalten!

Der Kurs ist für Anfänger konzipiert und erfordert keinerlei Vorkenntnisse.
Er richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen 8 und 12 Jahren.
Maximal 10 Teilnehmer/innen.

>>>> Tickets kaufen auf Eventbrite

Bitte beachte:
im Normalfall finden all unsere Kurse und Workshops auch so statt, wie hier angegeben.
Es kann in Ausnahmefällen aber vorkommen, dass es Änderungen gibt oder die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden wir Dich über die hier hinterlegte Email-Adresse informieren.

Förderprojekt „Mädchen in Technik“

Förderprojekt „Mädchen in Technik“

Unser Mädchenförderprojekt im FabLab ist gestartet! Vielen Dank an dieser Stelle an alle Unterstützer, die mit ihrer Spende das kostenlose Angebot möglich gemacht haben.

Das FabLab ist ein idealer Raum, um Mädchen für Technik, digitale Technik, Programmieren, Produzieren zu begeistern. So heißt es für eine bunt gemischte Gruppe Mädels unterschiedlichster Herkunft im Alter von 8 bis 12 Jahren neue Techniken wie zum Beispiel 3D Druck, Lasercutten, Elektronik, Schneideplotter, Programmieren auszuprobieren und für sich zu entdecken. Nachdem die Grundlagen der Bedienung gelegt sind, können diese Techniken sehr kreativ eingesetzt werden. Unser Ziel mehr Mädchen für Technik / MINT begeistern und ihnen zeigen, dass Technik durchaus etwas für Mädchen ist. Wir freuen uns auf viele spannende Stunden!

Erste Impressionen: Thema „Wir bauen uns unsere eigene Stadt mit allem was dazugehört“ … Plan zeichnen, Häuser konstruieren, Schilder auslasern, Figuren ausdrucken…

Minecraft Werkstatt – “Metropolis: die Stadt der Zukunft”

Minecraft Werkstatt – “Metropolis: die Stadt der Zukunft”

Entdecke in den Ferien die Welt von Minecraft und des Fablabs, und lerne an drei Tagen in
unterschiedlichen Workshops alles rund um Minecraft und die Welt der Maker!

Wir werden das Fablab und seine Maschinen kennenlernen, Figuren aus den 3D-Drucker
produzieren, Objekte aus Holz mit unserem Lasercutter schneiden und ein selbst entworfenes T-Shirt gestalten.

Nebenher gestalten wir zusammen eine gemeinsame Welt in Minecraft – das Thema dieses Jahr ist “Metropolis: die Stadt der Zukunft”. Wir bauen eine Welt mit visionären Bauwerken, Wolkenkratzern, Raumschiffen, Weltraumstationen und vielem mehr!

3-tägiger Kurs: 29.-31.07.2019 – jeweils von 9:00 bis 13:00 Uhr

Buchung unter Eventbrite

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Du willst wissen, was einen Computer zum Laufen bringt? Was in Deinem Smartphone steckt, Du aber nicht anfassen kannst? Woher Roboter wissen, was sie tun sollen?
Wenn Dich diese Fragen neugierig machen, dann ist das Coding Camp im FabLab genau das richtige für Dich – denn hier erfährst Du, wie man Rechnern Befehle gibt und Programme zum Laufen bringt.

Weil Computer nur sehr einfache Befehle verstehen, ist die Aufgabe herausfordernder als man vielleicht denkt. Deshalb fangen wir möglichst einfach an. Im Laufe der Kurstage programmieren wir einfache, textbasierte Computerspiele wie Galgenraten, Mastermind oder Tic-Tac-Toe. An jedem der drei Termine werden wir anhand eines Spiels Grundlagen der Programmierung erlernen.

Wir arbeiten dabei mit der Programmiersprache Python auf Raspberry Pi Computern. Diese sind zwar nicht größer als ein Päckchen Spielkarten, bringen aber alles mit, was man zum Programmieren braucht.
Jede/r nimmt am Ende des Kurses seinen/ihren Minirechner mit nach Hause und kann dort weiter herumexperimentieren und weitere Spiele oder andere Programme entwickeln.
In den Kurspausen werden wir Gehäuse für die Raspberrys entwerfen, mit Lasercuttern ausschneiden und gravieren und zusammenbauen.

Termine & Teilnehmer/innen

NEU: Pfingstferien: 12.06.2019 bis 14.06.2019 jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr

Unser Raspberry Pi & Python Coding Camp besteht aus drei Terminen und ist auf 10- bis 14-jährige Anfänger/innen ausgerichtet, die bisher noch nicht programmiert haben. Voraussetzungen sind geübter Umgang mit Tastatur und Maus.
Um bestmögliche Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf maximal vier Kinder beschränkt.

Material

In den Kursgebühren sind bereits Materialkosten in Höhe von 60,- EUR enthalten. Hierfür erhält jede/r Teilnehmer/in:

  • einen Raspberry Pi 3 Mini-Computer, inkl. Kühlkörper und geeigneter Stromversorgung
  • eine SD-Karte mit eingerichtetem Betriebssystem und Programmierumgebung; diese wird bereits während des Kurses von den Teilnehmern genutzt, so dass zu Hause mit den eigenen Kursergebnissen weitergearbeitet werden kann
  • ein Gehäuse, das wir mit den Möglichkeiten des FabLabs in den Kurspausen anfertigen und individuell mit Gravuren gestalten

Um den Raspberry Pi im Anschluss an den Kurs zu Hause weiter betreiben zu können, werden noch folgende Dinge benötigt, die nicht in den Materialkosten enthalten sind:

  • USB Maus und Tastatur
  • HDMI Kabel
  • Monitor, oder alternativ TV mit HDMI-Eingang
  • Falls der Rechner Teil eines kabelgebundenen Netzwerks werden soll, wird ein Ethernet-Kabel benötigt. Der Raspberry Pi ist grundsätzlich auch WLAN-tauglich, sollte dabei aber nicht zu weit vom Accesspoint/Router stehen.

Tickets

Tickets kaufen über Eventbrite

Bitte beachte:
im Normalfall finden all unsere Kurse und Workshops auch so statt, wie hier angegeben.
Es kann in Ausnahmefällen aber vorkommen, dass es Änderungen gibt oder die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden wir Dich über die bei Eventbrite hinterlegte Email-Adresse informieren.

3D Druck Geburtstagsparty im FabLab München!

3D Druck Geburtstagsparty im FabLab München!

Mach‘ Deinen Geburtstag zu einem ganz besonderen Tag und lerne mit Deinen Freunden die Möglichkeiten der 3D-Modellierung und des 3D-Drucks kennen!

Du und Deine Freunde wollten schon immer wissen, wie ein 3D-Drucker funktioniert und wie man seine eigenen Ideen mit dem 3D-Drucker umsetzen kann?

Dann ist die 3D-Druck-Geburtstagsparty im FabLab München genau das richtige. Ihr lernt, wie man dreidimensionale Gegenstände mit einem 3D-Modellierungsprogramm entwirft und diese dann in 3D ausdruckt. Egal ob Monster und Fabelwesen, Wolkenkratzer und Festungen, Autos oder Raketen – mit einem 3D-Drucker ist (fast) alles möglich.

Der Workshop richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 16 Jahren und kann von maximal 10 Kindern besucht werden. Eine Computermaus sollten alle Teilnehmer/innen bedienen können, darüberhinaus sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Ablauf und Möglichkeiten – 3D-Druck-Kindergeburtstags-Party

Geburtstags-Party für max. 10 Kids.

Die Kinder bekommen zunächst eine Einführung zu den 3D-Druckern und in ein 3D-Designprogramm. Dann geht es an die Arbeit – jeder entwirft entsprechend der eigenen Fantasie ein eigenes Kunstwerk. Für Kinder, die bereits versiert im Umgang mit Computern sind, besteht auch die Möglichkeit, ein von innen beleuchtetes Objekt zu entwerfen.

Während des Workshops kann flexibel eine Pause zum Essen, Trinken und/oder Bescheren eingelegt werden. Bitte teilen Sie uns unter geburtstag@fablabkids.de Ihre Planungswünsche mit, damit wir diese gemeinsam besprechen und einplanen können.

Da ein einzelner 3D-Druck mehrere Stunden in Anspruch nimmt, erstellt jedes Kind einen Entwurf, der nach dem Workshop ausgedruckt wird. Die Ausdrucke sind in der Regel ca. 14 Tage nach dem Workshop fertig und werden an die Familie des Geburtsstagskindes verschickt. Bitte teilen Sie dem Kursleiter Ihre Adresse mit.
Um den Druckprozess schon vor Ort kennenzulernen, werden 3D-Drucker während des Workshops in Gang gesetzt und erzeugen kleine Demo-Objekte, so dass alle Kinder schon ein gedrucktes Mitbringsel am Tag der Feier mitnehmen können.

Im Preis sind die Kurs-Gebühren enthalten – die Materialkosten für das eigene 3D-Druck-Objekt, das jedes Kind ausgedruckt bekommt, in Höhe von insgesamt 10,- EUR sind gesondert vor Ort zu Beginn beim Kursleiter zu bezahlen, darin enthalten ist auch die Versandpauschale.

Coden für die Kleinsten

Coden für die Kleinsten

Auch beim zweiten Programmierkurs für Kids ab 5 Jahren war die Begeisterung und das Interesse für alles was mit Robotern zu tun hat sehr groß! Nach einer kurzen Vorstellung vom FabLab München e.V. und seinen Möglichkeiten mit Maschinen wie 3D Druckern, Lasercuttern etc konnten die Kids ihr Geschick im Programmieren unter Beweis stellen.

Zunächst verwandelten sich eine Hälfte in Roboter, die andere Hälfte in Programmierer und versuchten sich an einer neuen Sprache, nämlich CODE ! Die Bildungsräume verwandelten sich zusehends in einen Parcour, der von verschiedenen Zweiergruppen durchprogrammiert wurde. Es wurden verschieden Codeschnippsel besprochen und umprogrammiert, Schrittlänge, Geschwindigkeit, Vorwärts, Rückwärts, Drehungen … alles muss berücksichtigt werden…

Dann lernten die Kids Cubetto kennen – bei uns heißen die kleinen Roboter Emma und Alex und so teilten sich die Kids in 2 Gruppen – Mädels und Jungs – die dann einen Schritt näher an die Programmierung eines Roboters herankamen. Jedes Kind bekam einen Weg über die bunte Matte vorgegeben und musste mit verschiedenen bunten Plättchen dem Cubetto sagen wie er von A nach B kommt. Da war durchaus Teamwork gefragt und hitzige Diskussionen über rechts, links, blaue Plättchenund was machen wir wenn wir keine grünen Plättchen mehr haben, brachen aus. Aber am Ende konnten die Teams alle Aufgaben bravourös meistern.

Und schon kamen wir zum nächsten Schritt – mit Blöcken (Blockly) auf dem Tablet programmieren, damit der Roboter (in unserem Fall Dash) das macht was wir von ihm wollen. Wieder in Zweierteams bekam jede Gruppe einen Dash und eine kurze Einführung. Zunächst galt es die Fahrschule zu absolvieren … manchmal gar nicht so einfach, aber am Ende waren alle fit, um verschiedene Parcoure zu programmieren. Ausgerüstet mit Meterstab wurde gemessen, programmiert, überlegt, abgeschritten, wieder gemessen, umprogrammiert, bis Dash am Ende tatsächlich den richtigen Weg zum Ziel gefunden hat!

 

Ganz schön anstrengend, so dass gegen Ende manche dann auch noch einen kurzen Einblick in 3D modellierern und Trickfilm, oder Scratch Junior gewagt haben, um sich vom anstrengenden berechnen etwas zu erholen ;-)! Oder am Moodlight rumprogrammiert und mit der Kugelbahn gespielt haben ..

Am Ende zeigten alle noch ganz stolz ihren Eltern, was sie alles gemacht haben und wie das im FabLab alles funktioniert!

Ein Junge meinte beim Gehen zu seiner Mama: „Ach stimmt ich hätte ja sogar Brotzeit dabei gehabt, aber es war alles so spannend und aufregend, da hab ich gar nicht drangedacht :-)!“

Das freut uns natürlich, denn das ist genau das, was wir erreichen wollen: Begeisterung für Technik wecken und fördern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen