Schlagwort: kids

Mit den Brizzlebots ins neue Jahr gestartet!

Mit den Brizzlebots ins neue Jahr gestartet!

Gutes Neues Jahr an alle kreativen Technikfans!

Mit 2 spannenden 3D/Lötkursen sind die FabLab Kids ins Jahr 2019 gestartet. Brizzlebots – die kreativen Wunderbürsten, die von Dancer, über Wackelputzer bis zu schnellen Läufern alles können, haben in den Ferien einigen Kindern jede Menge Spaß bereitet. Eifrig waren alle am 3D Modellieren und Ausdrucken, Lasercutten und Löten und konnten am Ende einen sehr individuellen und kreativen Gefährten mit nach Hause nehmen !

 

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Raspberry Pi | Python: im Coding Camp zum Coding Champ

Du willst wissen, was einen Computer zum Laufen bringt? Was in Deinem Smartphone steckt, Du aber nicht anfassen kannst? Woher Roboter wissen, was sie tun sollen?
Wenn Dich diese Fragen neugierig machen, dann ist das Coding Camp im FabLab genau das richtige für Dich – denn hier erfährst Du, wie man Rechnern Befehle gibt und Programme zum Laufen bringt.

Weil Computer nur sehr einfache Befehle verstehen, ist die Aufgabe herausfordernder als man vielleicht denkt. Deshalb fangen wir möglichst einfach an. Im Laufe der Kurstage programmieren wir einfache, textbasierte Computerspiele wie Galgenraten, Mastermind oder Tic-Tac-Toe. An jedem der drei Termine werden wir anhand eines Spiels Grundlagen der Programmierung erlernen.

Wir arbeiten dabei mit der Programmiersprache Python auf Raspberry Pi Computern. Diese sind zwar nicht größer als ein Päckchen Spielkarten, bringen aber alles mit, was man zum Programmieren braucht.
Jede/r nimmt am Ende des Kurses seinen/ihren Minirechner mit nach Hause und kann dort weiter herumexperimentieren und weitere Spiele oder andere Programme entwickeln.
In den Kurspausen werden wir Gehäuse für die Raspberrys entwerfen, mit Lasercuttern ausschneiden und gravieren und zusammenbauen.

Termine & Teilnehmer/innen

NEU: Pfingstferien: 12.06.2019 bis 14.06.2019 jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr

Unser Raspberry Pi & Python Coding Camp besteht aus drei Terminen und ist auf 10- bis 14-jährige Anfänger/innen ausgerichtet, die bisher noch nicht programmiert haben. Voraussetzungen sind geübter Umgang mit Tastatur und Maus.
Um bestmögliche Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf maximal vier Kinder beschränkt.

Material

In den Kursgebühren sind bereits Materialkosten in Höhe von 60,- EUR enthalten. Hierfür erhält jede/r Teilnehmer/in:

  • einen Raspberry Pi 3 Mini-Computer, inkl. Kühlkörper und geeigneter Stromversorgung
  • eine SD-Karte mit eingerichtetem Betriebssystem und Programmierumgebung; diese wird bereits während des Kurses von den Teilnehmern genutzt, so dass zu Hause mit den eigenen Kursergebnissen weitergearbeitet werden kann
  • ein Gehäuse, das wir mit den Möglichkeiten des FabLabs in den Kurspausen anfertigen und individuell mit Gravuren gestalten

Um den Raspberry Pi im Anschluss an den Kurs zu Hause weiter betreiben zu können, werden noch folgende Dinge benötigt, die nicht in den Materialkosten enthalten sind:

  • USB Maus und Tastatur
  • HDMI Kabel
  • Monitor, oder alternativ TV mit HDMI-Eingang
  • Falls der Rechner Teil eines kabelgebundenen Netzwerks werden soll, wird ein Ethernet-Kabel benötigt. Der Raspberry Pi ist grundsätzlich auch WLAN-tauglich, sollte dabei aber nicht zu weit vom Accesspoint/Router stehen.

Tickets

Tickets kaufen über Eventbrite

Bitte beachte:
im Normalfall finden all unsere Kurse und Workshops auch so statt, wie hier angegeben.
Es kann in Ausnahmefällen aber vorkommen, dass es Änderungen gibt oder die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden wir Dich über die bei Eventbrite hinterlegte Email-Adresse informieren.

Mini-Roboter selber bauen – 3D modellieren und löten als Geburtstagsevent

Mini-Roboter selber bauen – 3D modellieren und löten als Geburtstagsevent

Pimpe deinen persönlichen Laufbürsten Roboter. Dazu lernst Du 3D modellieren, um dir den Kopf Deines Roboters in 3D zu modellieren. Ist er modelliert wandeln wir in in G-Code um, damit wir den 3D Druck starten können.

Während die Drucker die Köpfe drucken, fangen wir zu löten an, lernen Lötstation, Zinn, Seitenschneider und Abisolierer kennen und löten unseren kleinen Brizzlebot.  Dabei lernen wir alles über Abisolieren, Verzinnen, Stromkreise und Löten.

Am Ende setzen wir Deinen Roboter aus allen Einzelteilen mit der Heißklebepistole zusammen. Dabei kannst Du aus einer großen Palette an Materialien noch weitere Verschönerungen an Deinem Robi vornehmen… Arme aus Biegeplüsch, oder verschiedenste elektronische Bauteile zum Verzieren …
Am Ende lassen wir die Roboter mit den anderen tanzen und um die Wette putzen.

Damit  jeder Brizzlebot einen Namen hat, lasern wir uns auch ein kleines Schildchen aus MDF aus mit dem Lasercutter.

Dieser Kurs richtet sich an Mädchen und Jungen ab 9 Jahre.

max 10 Kinder

Geburtstagstermine machen wir gerne auf Anfrage aus :-)!

Ausstellung „Art Yourself – Künste öffnen Welten“

Ausstellung „Art Yourself – Künste öffnen Welten“

Ausstellung „Art Yourself – Künste öffnen Welten“ in der Messestadt – die SchülerInnen aus den Übergangsklassen waren sichtlich stolz auf die Ergebnisse! 3D Modelliertes und Gedrucktes, sowie CAD Gezeichnetes und mit dem Laser Geschnittenes und Graviertes vom FabLab München. Häuser aus Holz, Bilder in Acryl, Pappmachée, und Gipsabformungen uvm. vom Quax Echo e.V. – zusammen eine gelungene Mischung, um den Kindern und Jugendlichen Wege aufzuzeigen sich verschiedenen Werkzeugen künstlerisch auszudrücken. Die Süddeutsche Zeitung berichtet…

 

     

FabLab Kids beim HEi-Sommerfest auf dem Orleansplatz

FabLab Kids beim HEi-Sommerfest auf dem Orleansplatz

Bei schwülwarmem Sommerwetter trafen sich am 8.7. viele offene Werkstätten aus München wie das HEi, Machwerk, Werkbox, Munich Maker Lab, FabLab München uvm. auf dem Orleansplatz, um dort das 30 jährige Bestehen des Haus der Eigenarbeit zu feiern.

Bei Live Musik und verschiedenen Vorträgen war es vor allem schön viele altbekannte Gesichter wiederzusehen! Auch das Publikum genoss die Atmosphäre und interessierte sich neben diverse Mitmachaktionen auch für neue Technik … Für die Kleinsten hatten wir die Seifenblasenmaschine von Kevin wieder im Einsatz, die aber irgendwann im Dauerbetrieb leider den Geist aufgab. Wir hatten auch wieder jede Menge Infomaterial dabei, was  wir im Fablab für Kurse für Jung und Alt anbieten und man konnte sich am Laptop Trickfilme aus unserem Ferienprogramm Trickfilm ansehen (Die nächsten Trickfilmkurse starten übrigens wieder in den Sommerferien) Dafür druckte der Ultimaker zuverlässig kleine Give Aways … eine Schar Jungs aus der Nachbarschaft waren sehr fasziniert vom 3D Druck  und den Fidget Spinnern und wollten alles sehr genau wissen, wie 3D Druck technisch funktioniert, wie man in Minecraft drucken kann uvm.

Bin mal gespannt wieviele von den Interessenten dann nächsten Sonntag (16.7. 13 bis 16 Uhr Gollierstr. 70D) zu uns in FabLab kommen zum Tag der offenen Tür :-)!

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Vroni vom HEi für  die Einladung, es war wirklich ein sehr gelungener Tag.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen