KiKS – Forscha – Festival der Zukunft

KiKS – Forscha – Festival der Zukunft

Zwei Wochenenden im Juni voller MINT Begeisterung und Maker-Luft für uns vom FabLab München e.V.!Neben dem laufenden Betrieb haben wir das Unmögliche möglich gemacht und haben erst 3 Tage lang auf dem Kinder Kultur Sommer in der alten Kongresshalle in langjähriger guter Tradition unsere „Zelte“ aufgeschlagen und wurden von um die 1600 Kinder mit ihren Eltern begeistert gefeiert – es wurde 3D modelliert am Rechner, mit 3D Stiften gearbeitet, Trickfilme erstellt, mit den Dash Robotern programmiert und jede Menge Fragen rund um 3D Druck und FabLab München und Kooperationen mit Schulen und Kursen am Wochenende und in den Ferien beantwortet. Großer Dank an Margit und Astrid und ihr Team von Kultur und Spielraum für die immer wieder tolle Organisation und die Gastfreundschaft, wir fühlen uns immer wieder sehr wohl bei Euch! Festivalseite

Maker - MINT - Messen  - Feuer entfachen - Begeisterung wecken - wir suchen Dich als Unterstützer für unser MINT Projekt - für unsere Kinder - unsere Zukunft!

Am Freitag 28.6.24 ging es dann – nach einer intensiven Schulwoche, weil 2 Freitage Arbeit auf andere Tage umgeschoben werden mussten, um es stemmen zu können, weiter zur Forscha – in Halle 1 vom Verkehrszentrum des deutschen Museums, Abends schnell noch den Stand aufgebaut und am Freitag wurden wir dann auch schon von vielen Schulklassen „überrannt“, während es am Nachmittag dann etwas ruhiger zuging und man sich auch mal mit anderen Mitstreitern unterhalten konnte. Danke an Petra Griebel für die Einladung und hätten wir nicht schon vorher beim deutschen Museum zugesagt fürs Inselfest, wären wir auch gerne länger geblieben – wie früher! Aber obwohl wir Maker sind und oft auch zaubern müssen, haben wir das Klonen zu meinem Leidwesen immer noch nicht geschafft ….

Und so haben wir am Freitag Abend unsere Zelte auf der Forscha abgebrochen, um dann im Anschluss an die Robonight im FabLab das Auto und die in vielen Wochen vorbereiteten hands-on Mitmachprojekte für das Inselfest zu packen. Gerade so konnten wir alle Sachen verstauen und dann am Morgen um 8 auf der Museumsinsel bei schweißtreibenden Tempteraturen unseren FabLab München Stand mit Info zum Verein und Mitgliedschaft aufzubauen, sowie die vielen Möglichkeiten rund um Kinder und Schulkurse zu präsentieren und an 4 Mitmachtischen (3D Stift, Lötbadges, gelaserte Leuchties und eine kleine Robotik Station + die mega Seifenblasenmaschine und optische Täuschungen) allen die Möglichkeit zu geben Dinge schon vor Ort auszuprobieren und was selbst gemachtes mit nach Hause zu nehmen. Die Stationen wurden gerade am Sonntag förmlich überrannt und gegen 16 Uhr waren dann fast alle Materialien restlos weggearbeitet !!

Vielen Dank für die Einladung ans Deutsche Museum und vielen Dank an alle Gäste und Helfer am Stand, es war rundherum ein sehr schönes Erlebnis mit vielen guten Gesprächen und auch Zuspruch wie wichtig ein Raum zum ausprobieren und Maken sowohl für erwachsene Kinder als auch für die Kinder selbst ist.

Und wir geben die Hoffnung noch nicht auf, vielleicht ergibt sich aus den Gesprächen auch eine Möglichkeit, dass wir nachdem die Geld-Töpfe von Seiten der Regierung nun alle leergefegt scheinen, doch noch Mittel generieren können, damit auch im nächsten Schuljahr Klassen zu uns kommen können, um wichtige Skills für die Zukunft zu lernen. Kreative, umsichtige, begeisterte, technisch interessierte und versierte Leute braucht das Land! Helft gerne mit damit wir unsere Vision weiter umsetzen können. Gerne melden bei Birgit und Sonja!

Oder für eine oder mehrere Schulklassen ganz einfach über Betterplace spenden

Herzlichen Dank schonmal!

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen