Kategorie: Allgemein

FabLabKids auf dem Kinder Kultur Sommer 2022

FabLabKids auf dem Kinder Kultur Sommer 2022

Von Freitag 3.6. bis Montag 6.6.2022 war es dieses Jahr wieder soweit, die Fläche vor dem Verkehrszentrum auf der Schwanthalerhöhe verwandelte sich wieder in eine bunte Spiellandschaft für Kinder jeden Alters und für nicht so regenfeste Stände wie den unseren gab es wieder eine riesen Ausstellungs und Mitmachfläche im 1. Stock der alten Kongresshalle – vielen Dank an die Organisatoren – wir haben uns wie immer sehr wohl gefühlt :-)!

Was Freitag noch angenehm überschaubar startete, was die Anzahl an Besuchern anbelangt – ein paar Hortgruppen und ein paar Familien die nicht gleich nach Schulschluss in den Urlaub gestartet sind – steigerte sich bis zum Montag und gipfelte in einem Ansturm (wohl auch dank ein paar Regentropfen ;-)), dass wir um die Mittagszeit mal kurz den Überblick über unseren Stand und die verschiedenen Stationen verloren haben, weil soooo viele Interessierte am Stand waren, dass man von diesem gar nichts mehr sehen konnte.

Wir erzählten über unseren Verein und seine Möglichkeiten auch für Erwachsene, die vielen Kursangebote für Kinder und erklärten 3D Modellierung (unterstützt von unserem neuen sehr engagierten Praktikanten Youssef), 3D Druck, Kooperationsmöglichkeiten, Trickfilm und Programmierung und natürlich erzählten wir allen von unserem STEAM-H Erasmus+ Projekt, das wir in Kooperation mit der GS Lehrer Wirth Str. nun fast zu Ende gebracht haben www.steamh.eu, in dem es darum geht alles rund um MINT und Making in den Regelunterricht zu integrieren.

Wir stockten die Stationen rund um Trickfilm, Dash Programmierung und diverse andere Programmierapps, sowie unsere 3D Modellierungsstationen nochmal auf und waren im Dauereinsatz. Nebenher liefen der 3D Drucker und pro Tag 2 kleine Workshops zu LED Ketten und Leuchtbadge Löten, die auch sehr gut angenommen wurden.

Mit großer Begeisterung staunten die Besucher über die vielen blinkenden und bunten Workshopangebote, die wir anhand unseres Ausstellungsstandes vorstellten (Infinity Mirror, MoodLight, WInkDIng, PiepsDing, Brizzlebot, FabLEDoskop, Leuchtkarten, LAbyrinthboxen usw.) und gleich einen Überblick über alle Kurse bis Weihnachten mitgeben konnten. Wir freuen uns schon bekannte Gesichter bei den Kursen wieder zu sehen.

Zusammenfassend hatten wir sehr anregende 4 Tage auf dem KiKS mit vielen interessanten Gesprächen, vielen sehr netten Menschen – Kinder wie Erwachsene – einigen bekannten SchülerInnen aus unseren Klassen in den Kooperationsschulen und freuen uns schon auf das nächste KiKS!

Kinderkurs-Angebot im Frühsommer 2022

Kinderkurs-Angebot im Frühsommer 2022

Auch in den Monaten Mai bis Juli erwartet euch ein spannendes Kursangebot für junge Tüftler*Innen und Erfinder*Innen, inklusive Ferienangebote in den Pfingstferien. Es erwarten euch auch ein paar neue Kursformate…
In der zweiten Ferienwoche können wir euch, dank einer Förderung, auch eine Ganztagesbetreuungs-Woche, Montag bis Freitag, jeweils von 08:00 bis 16:00 Uhr bei uns anbieten (bitte beachten, das Ticket-Kontingent wird hier nach und nach freigeschalten).
Beim diesjährigen KiKS-Festival sind wir natürlich auch wieder mit dabei und freuen uns schon sehr auf euren Besuch…

Weiterlesen Weiterlesen

Erasmus+ „Make My Future“

Erasmus+ „Make My Future“

Zeitraum für das Erasmus+ Projekt

Januar 2022 bis Januar 2024

Die Partner

Das MakeMyFuture-Projekt zielt darauf ab, Berufsschullehrer bei der Umsetzung Maker basierter Aktivitäten zu unterstützen, um Berufsschülern fortgeschrittene digitale Kompetenzen im Einklang mit den Veränderungen von Industrie 4.0 zu vermitteln. Das Projekt zielt darauf ab, die Beschäftigungsfähigkeit europäischer BerufsschülerInnen und Synergien mit fortschrittlichen Fertigungsunternehmen zu erhöhen. Dies wird durch die Bereitstellung von Ressourcen und Leitlinien zur effektiven Umsetzung der Maker-Ausbildung in der Schule zur Anpassung des Lernens an die digitale Transformation der modernen Industrie in jedem Partnerland geschehen.

Das MakeMyFuture-Projekt wird sich auf die potenziellen Vorteile von Maker Education bei der Gestaltung integrativer Prozesse und Aktivitäten für Sekundarschüler der beruflichen Aus- und Weiterbildung (insbesondere für diejenigen, die an den letzten Jahren ihrer Ausbildung teilnehmen, einschließlich nicht engagierter Schüler) konzentrieren. Solche Vorteile werden die Synergien zwischen Schulen, Fablabs und Unternehmen fördern, um den Erwerb fortschrittlicher digitaler Kompetenzen zu fördern.

Das MakeMyFuture-Projekt wird die folgenden greifbaren Ergebnisse hervorbringen:

– MakeMyFuture Competence Framework: Es wird verschiedene Profile bereitstellen, die von Industrie 4.0 benötigt werden, beschrieben durch die Anwendung des Learning Outcomes-Ansatzes und im Einklang mit den Standardlehrplänen für die Berufsbildung. Dies wird eine Verbindung zwischen der Arbeitswelt und dem Berufsbildungssektor gewährleisten, um die fortgeschrittenen digitalen Kompetenzen, die von Studenten durch die Maker-Ausbildung erworben wurden, mit den tatsächlichen Bedürfnissen der sich verändernden Branche in Einklang zu bringen.

– MakeMyFuture-Module: Die verschiedenen herstellerbasierten Bildungsmodule werden mit dem Ziel entwickelt, Berufsschüler mit fortgeschrittenen digitalen Fertigungskompetenzen zu fördern. Die Module werden entsprechend den identifizierten Profilen und den verschiedenen von Fablabs tatsächlich verwendeten Technologien ausgearbeitet und mit den Bedürfnissen des Unternehmens und den Lehrplänen für die Berufsbildung abgestimmt.

– MakeMyFuture MOOC besteht aus einem offenen webbasierten Trainingskurs für Berufsschullehrer und Ausbilder zur Implementierung von herstellerbasierten Bildungsmodulen mit Berufsschülern. Dies wird auch die Fähigkeit von Berufsschullehrern und Ausbildern fördern, in Synergie mit lokalen Unternehmen Lernpfade zu entwickeln und umzusetzen, wobei der Schwerpunkt auf fortgeschrittenen digitalen Kompetenzen liegt. In Kombination mit der LTTA wird es die Fähigkeit der Lehrer verbessern, herstellerbasierte Technologien zu nutzen und sie in ihren Unterricht zu integrieren.

Das MakeMyFuture-Projekt zielt darauf ab, durch die Erstellung von Originalmaterialien, Aktivitäten und Schulungsmodulen zur Unterstützung der Umsetzung von Maker-basierten Aktivitäten (Endbegünstigte) eine besondere Wirkung für Lehrer/Erzieher von Sekundarschulen (primäre Zielgruppe) und Schüler der Sekundarstufe zu erzielen.

Make My Future – Erasmus+ Meeting in Pesaro

Make My Future – Erasmus+ Meeting in Pesaro

Berufsschulen und Industrie 4.0 durch Making verbinden, das ist das Ziel unseres neuen Projekts. www.makemyfuture.eu Beim ersten Face to Face Treffen in Pesaro, Italien erarbeiten Partner aus Italien, Malaga, Polen, Malta und Deutschland die ersten Schritte der Kompetenzkarte. Was für Kompetenzen müssen LehrerInnen zukünftig ihren Berufsschülern vermitteln, damit die fit für Berufe der Industrie 4.0 sind. Im nächsten Schritt werden Module erarbeitet und ein MOOC erstellt.

Kinderkurs-Angebot im Frühling 2022

Kinderkurs-Angebot im Frühling 2022

Der Frühling ist da und es wartet ein umfangreiches Kursangebot für Tüftler*Innen und Erfinder*Innen, inklusive Ferienangebote in den Osterferien. In unseren maker- und Technik-Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren können die Teilnehmer*Innen spannende Projekte und Themengebiete spielerisch, gemeinsam mit anderen in der Gruppe erkunden und erforschen. Digitale Bildung für Kinder – mit Spaß, Kreativität und selber-machen!

Weiterlesen Weiterlesen

2. Tag der Münchner Schülerlabore

2. Tag der Münchner Schülerlabore

FabLab Kids ist dabei 1.4. und 2.4.2022

Für den 2. Tag der Münchener Schülerlabore am Freitag, 1.4.22 hat die Vereinigung der Münchenr Schülerlabore MUC Labs wieder ein spannendes (online)-Programm zusammengestellt. Am Samstag 2.4.22 haben sogar einige Labor in Präsenz geöffnet.

Online-Lehrerfortbildung 1.4.22 von  9-17 h, Anmeldung für Lehrkräfte über fibs:

E147-MAP/22/3 -> für Vormittags-Programm (Vorstellung des Programms „Aufholen nach Corona“ des Bundes).

E147-MAP/22/4 -> für Nachmittags-Programm

Online-Nachmittagsprogramm 1.4.22 für alle 13:30-17 h:

Am Freitag Nachmittag stellen sich die einzelnen Schülerlabore und außerschulischen Lernorte aus München und Umgebung vor, zum Teil mit (Mitmach-) Workshops. Die Labore haben ein virtuelles Poster aufgehängt und stehen dort für direkte Fragen zur Verfügung. Anschließend gibt es einen spannenden, leicht verständlichen Vortrag zum Thema Quantencomputer. MIt einem Kahoot!-Quiz und schönen Preisen beenden wir den Nachmittag.

Präsenz Workshops am 2.4.22

In Garching-Forschungszentrum haben die Schülerlabore PhotonLab und  ix-quadrat geöffnet. Außerdem gibt es eine Laborführung durch das LEX photonics: Biomedizinische Anwendung von Lasern. Museum Mineralogia, Mint Campus Dachau, FabLab München e.V. Anmeldung hier

Veranstalter: https://www.muc-labs.de 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen