Ein Handy findet sein 3d Zuhause

Ein Handy findet sein 3d Zuhause

Heute war es wirklich spannend im Fablab, die 8er Übergangsklasse der Franz Nissl-Schule war zum ersten Mal bei uns, und wir sind gleich mit einem super Projekt gestartet.Die Jugendlichen haben zum ersten mal in 3d gezeichnet, sie waren sehr begeistert mit zu machen und nach der ersten Aufgabe in Tinkercad waren sie schon fit das Projekt zu starten.

Wir wollten etwas konstruieren was man auch nützlich sein kann, und dachten, dass für das Alter ein schicker Handyhalter das richtige sein könnte. Die Schüler waren sehr angetan und haben sehr engagiert ihr Handy ausgemessen und dafür eine einfache aber durchdachte Konstruktion erstellt. Natürlich haben wir nachgeholfen, aber nur an den kniffligen Stellen.
Die Resultate können sich sehen lassen, für das Projekt mussten wir sehr viel drucken, aber es hat sich gelohnt. Wir denken, sobald die Schüler ihr Produkt in der Hand halten, werden sicherlich sehr stolz sein.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen